Industriemeister Lack (IHK)

Die Herstellung von Farben und Lacken, der Schiff- und Bootsbau, Luft- und Raumfahrzeuge, Schienen- und Kraftfahrzeuge, Möbelindustrie, elektrische Anlagen und Maschinenbau – die Einsatzbereiche als Industriemeister sind so vielseitig wie die Ausbildung. IQ gibt Ihnen das erforderliche Wissen, damit Sie nach Ihrer Qualifizierung breit aufgestellt sind und sich weiterentwickeln können.

Jetzt anmelden

Welche Inhalte werden vermittelt?

Fachrichtungsübergreifender Teil (FÜ)


  • Rechtsbewusstes Handeln

  • Kostenbewusstes Handeln

  • Zusammenarbeit im Betrieb


Fachspezifischer Teil (FS)
Mathematische und naturwissenschaftliche Grundlagen

  • Zahlensysteme, Größengleichungen

  • Berechnen technischer Größen

  • Kräfte, Arbeit, Leistung und Wirkungsgrad

  • Chemie, Wärmelehre, Statistik, Elektrotechnik

  • Fließverhalten von Kunststoffdispersionen


Technische Kommunikation

  • Technische Zeichnungen

  • Funktionsskizzen

  • Tabellen, Statistiken, Diagramme, Nomogramme


Technologie der Werk- und Hilfsstoffe

  • Oberflächenschutzstoffe

  • Hilfsstoffe

  • Prüfverfahren für Anstrichstoffe

  • Gefährliche Arbeitsstoffe


Betriebstechnik

  • Materialversorgungsanlagen, Lackieranlagen und Fördereinrichtungen

  • Energieversorgung im Betrieb

  • Arbeitssicherheit, Umweltschutz

  • Steuern und Regeln


Fertigungstechnik

  • Fertigungsverfahren

  • Arbeitssicherheit

  • Qualitätssicherung und -kontrolle


IQ vermittelt berufliche Handlungskompetenz und bereitet zielgerichtet auf die Prüfungen vor. Präsenzunterricht und Hausarbeit, Einzel-, Partner- und Gruppenarbeit sowie Situationsaufgaben und Lerntests zeichnen unseren Methodenmix aus.

Welche Zulassungsvoraussetzungen sind zu erfüllen?


  • Berufsausbildung der Fachrichtung Lack und 1 Jahr Berufspraxis

  • Ohne Berufsausbildung 4 Jahre Berufspraxis


Zudem ist der Erwerb der berufs- und arbeitspädagogischen Kenntnisse gemäß der AEVO nachzuweisen. IQ Bremen führt regelmäßig AEVO-Lehrgänge durch. Bei Vollzeitlehrgängen muss der Berufsausbilder AEVO vor Lehrgangsbeginn erworben werden.

Bitte beachten Sie, dass die Prüfungen bei der Handelskammer Bremen erst nach Lehrgangsende stattfinden. Für nähere Informationen sprechen Sie uns bitte an.

Lehrgangstermine

Vollzeit

10.01.2022 - 29.04.2022

Mo-Fr - 08:00-15:00 Uhr

Berufsausbilder AEVO muss vor Beginn des Lehrgangs absolviert werden.

07.06.2022 - 23.09.2022

Mo-Fr - 08:00-15:00 Uhr

Berufsausbilder AEVO muss vor Beginn des Lehrgangs absolviert werden.

Angehende Meister bereiten sich im IQ auf ihre Abschlussprüfung vor – berufsbegleitend abends, schichtbegleitend, an Samstagen oder in Vollzeit. IQ-Dozenten verstehen es, in den Präsenzveranstaltungen Theorie und Praxis zu verbinden. Unser Lehr-Lern-Arrangement zeichnet sich vor allem aus durch abwechslungsreiche Unterrichtsgestaltung (z. B. Gruppenarbeit, Situationsaufgaben, Lerntests) und sorgfältige Prüfungsvorbereitung

Im Frühjahr 2021 wurde Katrin Wegner als Bremer Expertin von den Redakteuren des Weser-Kuriers dazu interviewt. Den kompletten Bericht finden Sie hier.

Jetzt anmelden

Gebühren

Gebühr: 5.900€ zzgl. Prüfungsgebühr IHK

Eine Ratenzahlung bei Vollzeitlehrgängen ist nur über sechs Monate möglich. Bei einer Ratenzahlung fallen Bearbeitungsgebühren an. Die Prüfungsgebühr bei der Handelskammer Bremen beträgt aktuell 500€.

Fördermöglichkeiten

Weiterbildung fördert Ihren beruflichen Aufstieg, hilft bei der Sicherung Ihres Arbeitsplatzes und eröffnet Ihnen neue Möglichkeiten. Deswegen gibt es zahlreiche Förderungen für Ihre Qualifizierung, teilweise bis zu 100% der Lehrgangskosten. Aufstiegs-BAföG (früher auch als Meister-BAföG bezeichnet), Bildungsgutschein, Bildungsprämie oder IHK-Weiterbildungsstipendium, mit oder ohne Bildungszeit bzw. Bildungsurlaub: Bestimmt ist auch für Sie etwas dabei!

 

Hier geht es zu Ihrer Förderung!

Ansprechpartner

Bild von Katrin Wegner

Katrin Wegner

Lehrgangsleitung

Tel. 0421 17481-26

wegner@iq-bremen.de