Wie Röntgenstrahlen aus Hamburg die Probleme der Welt lösen

Freie-Elektronen Laser stellen die vierte Generation der Beschleuniger-getriebenen Synchrotron-strahlungsquellen dar und versorgen weltweit Wissenschaftler verschiedenster Fachrichtungen mit den Vorzügen extrem kurzer, transversal kohärenter und intensiver Röntgenlichtpulse. 

Doch wie funktioniert ein Freie-Elektronen Laser, warum benötigt man dafür überhaupt einen Teilchenbeschleuniger und welche Rolle spielen hochintensive, konventionelle Lasersysteme?

Dieser Vortrag ist eine auch für den interessierten Laien verständliche Einführung in die Welt der Freie-Elektronen-Laser. Dabei gibt es Einblicke in physikalische Prinzipien, technische Daten und den aktuellen Stand der Forschung.

Eine kurze Anmeldung per Mail ist erwünscht (a.weimann@iq-technikum.de) und Sie erhalten dann umgehend den Link zur Veranstaltung.