Bilanzbuchhalter (IHK)

Sie haben einen kaufmännischen oder verwaltenden Ausbildungsberuf erlernt und Berufspraxis in der Buchhaltung gesammelt? Sie möchten sich jetzt beruflich weiterqualifizieren, um verantwortungsvollere Aufgaben in diesem Bereich zu übernehmen?

Dann kommen Sie zu IQ! Wir qualifizieren zielgerichtet, handlungsorientiert und seit über 60 Jahren mit herausragendem Erfolg.

Jetzt anmelden

Welche Inhalte werden vermittelt?


  • Geschäftsvorfälle erfassen und nach Rechnungslegungsvorschriften zu Abschlüssen führen

  • Jahresabschlüsse aufbereiten und auswerten

  • Betriebliche Sachverhalte steuerlich darstellen

  • Finanzmanagement des Unternehmens wahrnehmen, gestalten und überwachen

  • Kosten- und Leistungsrechnung zielorientiert anwenden

  • Ein internes Kontrollsystem sicherstellen

  • Kommunikation, Führung und Zusammenarbeit mit internen und externen Partnern sicherstellen


Die Qualifizierung endet mit einer IHK-Prüfung. Die oben genannten Themenbereiche werden anhand von drei komplexen betrieblichen Situationen in schriftlicher Form geprüft. Zusätzlich findet ein situationsbezogenes Fachgespräch mit Präsentationsanteil statt, in dem eine praxisbezogene betriebliche Problemstellung aus dem Handlungsbereich „Jahresabschlüsse aufbereiten und auswerten“ mit Lösungsansätzen dargestellt werden muss.

Welche Zulassungsvoraussetzungen sind zu erfüllen?

Zur Prüfung ist zuzulassen, wer Folgendes nachweist:


  • eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung in einem dreijährigen kaufmännischen / verwaltenden Ausbildungsberuf und danach eine mindestens dreijährige Berufspraxis oder

  • einen der folgenden Abschlüsse und eine darauf folgende, mindestens zweijährige Berufspraxis:

    • einen anerkannten Fortbildungsabschluss nach einer Regelung aufgrund des Berufsbildungsgesetzes als Fachwirt oder Fachwirtin oder als Fachkaufmann oder Fachkauffrau

    • einen Abschluss als Staatlich geprüfte/r Betriebswirt/in

    • einen wirtschaftswissenschaftlichen Diplom- oder Bachelorabschluss einer staatlich anerkannten Hochschule oder einer Berufsakademie oder eines akkreditierten betriebswirtschaftlichen Ausbildungsganges an einer Berufsakademie oder



  • eine mindestens sechsjährige Berufspraxis


Die Berufspraxis muss inhaltlich wesentliche Bezüge zu den Aufgaben eines Bilanzbuchhalters haben und dabei überwiegend im betrieblichen Finanz- und Rechnungswesen erworben sein.

Bitte beachten Sie, dass die bundeseinheitlichen Prüfungen bei der Handelskammer Bremen erst nach Lehrgangsende stattfinden. Für nähere Informationen sprechen Sie uns bitte an.

Lehrgangstermine

Vollzeit

16.08.2021 - 25.02.2022

Mo-Fr - 08:00-15:00 Uhr

Teilzeit abends

15.03.2021 - 27.08.2022

Mo+Mi (18:00-21:00 Uhr) und 14-tägig Sa (08:00-15:00 Uhr)

07.09.2021 - 04.03.2023

Di+Do (18:00-21:00 Uhr) und 14-tägig Sa (08:00-15:00 Uhr)

Jetzt anmelden

Gebühren

Gebühr: 5.200€ zzgl. Prüfungsgebühr IHK

Eine Ratenzahlung bei Vollzeitlehrgängen ist nur über sechs Monate möglich. Bei einer Ratenzahlung fallen Bearbeitungsgebühren an. Die Prüfungsgebühr bei der Handelskammer Bremen beträgt aktuell 560€.

Fördermöglichkeiten

Staatliche Förderung – AFBG „Aufstiegs-BAföG“
Für den Bilanzbuchhalter können die Lehrgangsgebühren über das Aufstiegs-BAföG gefördert werden. Weitere Hinweise hierzu finden Sie auf unserer Informationsseite zum Aufstiegs-BAföG. Weitere Hinweise hierzu finden Sie auf unserer Informationsseite zum Aufstiegs-BAföG

Ansprechpartner

Bild von Irene Boubaker

Irene Boubaker

Lehrgangsleitung

Tel. 0421 17481-28

boubaker@iq-bremen.de