Wirtschaftsfachwirt (IHK)

Sie haben einen kaufmännischen oder verwaltenden Beruf erlernt und möchten sich auf künftige Sach-, Organisations- und Führungsaufgaben vorbereiten? Dann wird Sie die Weiterbildung zum Wirtschaftsfachwirt interessieren. Die Qualifizierung wird auf Basis der bundeseinheitlichen Verordnung "Geprüfter Wirtschaftsfachwirt IHK" durchgeführt in Vollzeit als auch berufsbegleitend in Teilzeit.

Jetzt anmelden

Welche Inhalte werden vermittelt?

Im Rahmen der Weiterbildung zur Wirtschaftsfachwirtin / zum -Fachwirt wird die Prüfung in zwei Teilen abgelegt. Der erste Teil wird als Wirtschaftsbezogene Qualifikationen - kurz einfach WQ genannt - bezeichnet. Folgende Themen sind diesem Teil zugeordnet:

I. Wirtschaftsbezogene Qualifikationen


  • Grundlagen der Volks- und Betriebswirtschaft

  • Rechnungswesen: Bedeutung für die Unternehmensführung, bilanzielle Zusammenhänge, Kostenrechnung

  • Recht und Steuern: Bürgerliches Recht, Handelsrecht, Arbeitsrecht, unternehmensrelevantes Steuerrecht, Vertragsgestaltungen

  • Unternehmensführung: Unternehmensorganisation, operative und strategische Planung, Personalführung


Der zweite Teil dieser Fachwirt-Qualifikation nennt sich Handlungsspezifische Qualifikationen (oder kurz HQ-Teil) und umfasst folgendes:

II. Handlungsspezifische Qualifikationen


  • Betriebliches Management: Planungsprozesse, Managementtechniken, Organisationsentwicklung, Wissensmanagement, Informationstechnologien, Projektmanagement

  • Investition, Finanzierung, betriebliches Rechnungswesen und Controlling

  • Logistik: Beschaffung, Materialwirtschaft, Supply Chain Management

  • Marketing und Vertrieb: Marketingplanung, Marketing-Mix, Vertriebsmanagement, Interkulturelles Management

  • Führung: Kooperation, Kommunikation, Moderation, Konfliktmanagement


Nach bestandener Fachwirt-Prüfung können Sie sich weiterqualifizieren, indem Sie noch den Betriebswirt IHK anschließen.

Welche Zulassungsvoraussetzungen sind zu erfüllen?

I. Wirtschaftsbezogene Qualifikationen


  • 3-jährige anerkannte kaufmännische oder verwaltende Ausbildung oder

  • sonstige 3-jährige anerkannte Ausbildung und ein Jahr Berufspraxis oder

  • sonstige anerkannte Ausbildung und 2 Jahre Berufspraxis oder

  • eine 3-jährige Berufspraxis


II. Handlungsspezifische Qualifikationen

  • abgelegte Teilprüfung „Wirtschaftsbezogene Qualifikationen“ und

  • ein weiteres Berufsjahr


Die Berufspraxis muss im kaufmännischen oder verwaltenden Bereich absolviert worden sein.

Nach erfolgreichem Abschluss des Prüfungsteils Handlungsspezifische Qualifikationen kann durch Ablegen einer praktischen Prüfung zusätzlich der Nachweis “Berufsausbilder AEVO IHK“ erworben werden.

Bitte beachten Sie, dass die bundeseinheitlichen Prüfungen bei der Handelskammer Bremen erst nach Lehrgangsende stattfinden. Für nähere Informationen sprechen Sie uns bitte an.

Lehrgangstermine

Vollzeit

09.11.2020 - 09.04.2021

Mo-Fr - 08:00-15:00 Uhr

07.06.2021 - 29.10.2021

Mo-Fr - 08:00-15:00 Uhr

08.11.2021 - 08.04.2022

Mo-Fr - 08:00-15:00 Uhr

Teilzeit abends

16.03.2021 - 09.04.2022

Di+Do (18:00-21:00 Uhr) und 14-tägig Sa (08:00-15:00 Uhr)

09.08.2021 - 22.10.2022

Mo+Mi (18:00-21:00 Uhr) und 14-tägig Sa (08:00-15:00 Uhr)

Jetzt anmelden

Gebühren

Gebühr: 4.200€ zzgl. Prüfungsgebühr IHK

Eine Ratenzahlung bei Vollzeitlehrgängen ist nur über sechs Monate möglich. Bei einer Ratenzahlung fallen Bearbeitungsgebühren an. Die Prüfungsgebühr bei der Handelskammer Bremen beträgt aktuell 450€.

Fördermöglichkeiten

Kann ich Aufstiegs-BAföG erhalten?

Eine Förderung der Lehrgangsgebühren für die Teilnahme am Wirtschaftsfachwirt-Lehrgang ist über das Aufstiegs-BAföG möglich. Weitere Hinweise hierzu finden Sie auf unserer Informationsseite zum Aufstiegs-BAföG

Ansprechpartner

Bild von Sabine Stulken

Sabine Stulken

Lehrgangsleitung

Tel. 0421 17481-20

stulken@iq-bremen.de